Ralph Bartel

Dipl. Burnout-Prophylaxe-Trainer

Blütenstraße 15

 A-4040 Linz

+43 (0)650-8809770

ralph.bartel@liwest.at

Kontakt / Lage

 

 

   

Für Termine und Infos klicken Sie bitte einfach auf die Grafik!

Burnout

Immer mehr Menschen aus verschiedenen Altersgruppen, unterschiedlichsten Berufen und sozialen Schichten sind von Burnout betroffen oder gefährdet. Die letzte diesbezügliche repräsentative Studie wurde 2017 veröffentlicht und verheißt nichts Gutes:

  • 8% der ÖsterreicherInnen sind dem Burnout-Erkrankungsstadium zuzuordnen.
  • 36% der ÖsterreicherInnen sind gefährdet, wobei sich beinahe die Hälfte dieser Menschen im Übergangsstadium zur Erkrankung befinden.

(Quelle: Studie im Auftrag des Sozialministeriums, 2017)

 

Was ist ein Burnout-Syndrom überhaupt?

In Anlehnung an bereits bestehende Definitionen habe ich versucht, das breite Spektrum eines Burnouts zu erfassen und wie folgt zu beschreiben:

"Ein Burnout-Syndrom ist ein durch andauernden Beanspruchungsdruck bedingter Zustand ausgesprochener emotionaler und körperlicher Erschöpfung, verbunden mit dem Verlust der Fähigkeit sich zu erholen. Auch die gedankliche Leistungsfähigkeit ist drastisch reduziert. Neben psychosomatisch bedingten körperlichen Reaktionen zeigen Betroffene eine zynische Grundhaltung dem Leben gegenüber, Symptome sozialer Erschöpfung sowie eine hohe Resignationstendenz. Gefühle des Ausgeliefertseins und der inneren Leere verdichten sich im weiteren Verlauf zu einer Depression."

 

Symptome und Folgeerkrankungen

Warnsymptome, also auffallende Merkmale in der Anfangsphase, sind beispielsweise:

  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Gedankenkreisen
  • Konzentrationsschwäche / Nachlassen der Gedächtnisleistung
  • Antrieblosigkeit / Erschöpfung / chronische Müdigkeit
  • Aggressives oder depressives Verhalten (oft auch abwechselnd)
  • Unruhe / Hyperaktivität
  • Gefühl der Benommenheit / Drehschwindel
  • Vernachlässgung eigener Bedürfnisse / Verzicht auf Pausen und Erholungsphasen
  • eingeschränkte Lebensfreude
  • sozialer Rückzug, etc.

Falls Sie eines oder mehrere dieser Symptome bei sich feststellen, dann lassen Sie sich von einem Arzt durchchecken um auszuschließen, dass hinter dieser Symptomatik eine körperliche Erkrankung steckt!

Oft treten unterschiedlichste Symptome auf, denn Körper und Seele sind aus dem Gleichgewicht. So kann chronischer Stress etwa zu massiven Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magen-Darm-Beschwerden, Tinnitus, sexuellen Funktionsstörungen, zur Überlastung des Immunsystems oder zu Autoimmunerkrankungen führen. Auch der psychische Leidensdruck ist enorm: Gefühle der Unruhe, Angst, der Hilflosigkeit und des Ausgeliefert-seins verdichten sich zur Depression. Existenzielle Verzweiflung und das Gefühl der totalen Sinnlosigkeit enden oft im schmerzvollen Verlust der Lebensfreude und des Lebenswillens. 

 

Die Ursachen

Ist Burnout ein Phänomen unserer Zeit? Sicherlich begünstigen die rasanten gesellschaftlichen und organisationspsychologischen Entwicklungen in unserer modernen Leistungsgesellschaft den Anstieg der Burnout-Erkrankungen: Wachsende berufliche Belastungen, drohende Arbeitslosigkeit und eingeschränkte Möglichkeiten, sich selbst in die Arbeit einzubringen, sind nur einige Beispiele dafür. Dessen ungeachtet kommen manche Menschen mit dem ständig wachsenden Druck ganz gut zurecht und führen ein zufriedenes, ausgeglichenes Leben. 

 

Die Lösung

Es muss also Schutzfaktoren geben, die uns im Umgang mit Belastungen zur Verfügung stehen. Ergo sind wir dem Phänomen „Burnout“ nicht hilflos ausgeliefert!
Mein Burnout-Prophylaxe-Training befähigt Sie, das verlorene Gleichgewicht zwischen Beanspruchung und Erholung wieder zu finden. Sie erlernen Strategien, mit deren Hilfe Sie Ihre individuellen Belastungen reduzieren und gelassener bewältigen. Sie erkennen Ihre persönlichen Schutzfaktoren gegen Stress und bauen diese aus! Ich begleite Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg ins seelische und körperliche Gleichgewicht.

 

Weiter zu: Burnout-Prophylaxe -->